Concept-By-Sarah
Dessert Gebäck

Halloweenkuchen

Süsses oder Saures? Ich muss zwar zugeben, ich bin kein riesiger Halloween-Fan. Nicht desto trotz habe ich heute einen Halloween-Kuchen gebacken. Und da der so genial gut schmeckt passt’s natürlich nicht nur zu Halloween sonder einfach mal zum Dessert oder zu einem Kaffee einfach so.

Also hier das Rezept:

Halloween-Kuchen mit Karamellglasur

Merengue-Geistli

3 Eier, nur Eiweiss
Einige Tropfen Essig
2 Deziliter Zucker

Ofen auf 100 Grad vorheizen. Eisweiss zu einem harten, weissen Schaum schlagen (am besten mit dem Handmixer). Beim Mixen Essig und Zucker dazugeben und zu einer kompakten Masse schlagen. Auf eine Blech Spritzen und ca. 60 Minuten im Ofen backen (meine Geistli sind nicht so hoch geworden, brauche noch etwas Übung ;-). Mit etwas geschmolzenen Schokolade Augen auf die abgekühlten Geistli malen.

Kuchen
100 Gramm Butter
2 Eier
3 Deziliter Zucker
1 1/2 Deziliter Milch
1 Deziliter Kakao
1/2 Teelöffel Salz
Einige Daims gehackt

Butter schmelzen. Zucker, Salz, Mehl und Kakao mischen. Butter und Eier dazugeben und zu einem Teig verrühren. In einem runden Form verteilen. Gehacktem Daim darüber streuen. Ca. 20 Minuten bei 175 Grad im Ofen backen. Kühl stellen (in den Form lassen)

Karamellglasur
100 Gramm Butter
2 Deziliter Rahm
4 Esslöffel Zucker
2 Teelöffel Kartoffelstärke oder Maizena
2 Esslöffel Kakao

Alle Zutaten in einer Pfanne mischen. Aufheizen bis langsam dick wird (Rühren). Über den Kuchen verteilen. Wenn abgekühlt mit den Geistli dekorieren (oder je nach Anlass mit etwas anderem). Gerne mit etwas Rahm servieren.

Schmeckt jedenfalls sehr fein!!!

 

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply