Concept-By-Sarah
Hotels

Ein Wochenende in Paris

Es gibt Städte, dort geht man hin, findet sie toll und dann war’s. Das nächste Mal möchten man wieder etwas anders, sprich eine andere Stadt erleben. Dann gibt es Städte wie Paris, wo man immer und immer wieder hingehen kann, und jedesmal verliebt man sich ein bisschen mehr. Für mich ist Paris so eine Stadt oder wie eine Liebesgeschichte. Ich könnte mir sogar vorstellen, einmal dort für eine Zeitlang zu wohnen. Genügend Zeit zu haben, um alle Ecken der Stadt kennen zu lernen. Die Menschen, das Essen, den Puls, die Schönheit, die Sprache (leider kann ich nicht so gut Französisch. Wäre ja eine tolle Gelegenheit um die Sprache besser zu lernen).

Jetzt war ich letztes Wochenende wiedermal in Paris, zusammen mit meiner Freundin Tanja. Und es war wie immer toll! Wir haben viel gelacht, viel gesehen, viel gegessen, viel getrunken und viel eingekauft. So wie es sein muss. Ein Hoteltipp möchte ich euch hier verraten – falls ihr nach Paris wollt unbedingt einen Besucht wert!

Hotel Le Pigalle im 9 Arrondisement (un hôtel de quartier – wie sie selber auf der Website schreiben)

Im Hotel Pigalle fühlt man sich einfach wohl. Das kleine, stylische Boutique Hotel ist nun Mal anders und einfach toll. Die Lage im ehemaligem Rotlichtviertel Pigalle widerspiegelt sich auch auf eine elegante Art bei der Einrichtung. Wenn man das Hotel betritt wird man an einem grossen Tisch von einem jungen Einheimischen begrüsst. Keine Rezeption, unkonventionell und ähnelt eher einen Quartiertreff. Ist es auch. Am Abend ist die kleine Bar und das Restaurant voll von Leuten und eher nicht von Touristen. Manchmal steigt eine Party mit Livemusik.

Das Hotel liegt unweit von Monmatre und inmitten einem Quartier mit tollen kleinen Läden, Restaurants und Clubs (das Nachtleben pulsiert).

Die Zimmer sind klein aber unglaublich stilvoll und mit hohem Komfort eingerichtet. Kleine Details, wie ein unglaubliches bequemes Bett, fallen auf. Ein kleines Badezimmer wo man die hohe Qualität spürt (nur so ein kleines Detail wie ein guter Haarföhn). Ein iPad mit Playlists und Direktkontakt zu der Rezeption und Zimmerservice. Das Essen ist übrigens auch genial. Lokale Produkte, einfach aber authentisch. Das Eierbrot zum Frühstück kann ich nur empfehlen. Das Hotel liegt preislich voll im Rahmen – wir haben etwa 180 Euro für ein Doppelzimmer (ohne Frühstück) bezahlt.

Und hier einige Impressionen aus Paris und dem Hotel Le Pigalle.

Bilder: ConceptBySarah

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Tanja
    16. April 2018 at 17:22

    Love it

Leave a Reply